Das Amangalla befindet sich in einem Gebäude aus dem 17. Jahrhundert und ist Teil einer von der UNESCO geschützten Galle Festung. Der Service des traditionsreichen Resorts ist unverkennbar exzellent. Hier liest der Butler den Gästen jeden Wunsch von den Lippen ab.

Main Facts

Essen & Trinken

Das Restaurant The Zaal serviert ein leichtes Frühstück am Morgen und den nachmittags Tee in angenehmer Atmosphäre. The Veranda bietet feine Drinks, im Dining Room werden ganztägig internationale wie lokale Gerichte serviert. Auf Wunsch können die Gäste ein privates Frühstück in ihrem Zimmer einnehmen.

Familie

Kinder sind im Amangalla herzlich willkommen. Das Hotel bietet Babybetten und einen eigenen Babysitter-Service. Außerdem gibt es ein extra Kinderprogramm und ein Menü speziell für die Kleinen.

Freizeit & Aktivitäten

Ob Tempel-Besuche in der Umgebung, Whale Watching, ein privater Kochkurs oder einfach nur eine Tasse Tee beim Plantagen-Besitzer – Freizeitaktivitäten bietet das Hotel jede Menge.

Lage & Anreise

Das im Kolonialstil gehaltenen Luxushotel befindet sich an der Südküste Sri Lankas, im historischen Hafen von Galle. Der Flughafen Colombo liegt etwa 2,5 Autostunden entfernt.

Pool

Der Pool liegt in einem mit Palmen gesäumtem Innenhof, umgeben von schattenspendenden Pavillons und gemütlichen Sonnenliegen. Hier können die Gäste wunderbar relaxen und die Seele baumeln lassen.

Reisezeit

Nach Sri Lanka lässt es sich grundsätzlich ganzjährig gut reisen. Durch seine Äquatornähe herrscht auf der Insel allgemein tropisches Monsunklima, mit einer Luftfeuchte zwischen 70 und 90 % und gleichbleibend hohen Temperaturen. Starke Niederschläge gibt es an der West- und Südküste zwischen Mai und Ende September, im Osten und Nordosten regnet es in den Monaten Oktober bis April.

Sport & Fitness

Das Hotel bietet in einem schönen Pavillon spezielle Yogakurse an.

Wellness & Spa

In fünf Behandlungsräumen im The Baths werden den Gästen verschiedene Therapien, Wellness-, und Ayurveda-Behandlungen vom Spezialisten und Reflexzonenmassagen angeboten. Heiße und kalte Tauchbecken sowie Dampfbäder und Saunen laden zum Erfrischen und Entspannen ein.

Wohnen

Die 31 Zimmer und Suiten sind im geschmackvollen Kolonialstil eingerichtet und mit zahlreichen Antiquitäten dekoriert. Sie teilen sich auf verschiednen Flügel innerhalb des Hotels auf und verfügen teils über Balkon oder eine überdachte Veranda.