Mykonos & Santorini – Part 2


2. August 2021

Kaliméra – unsere Reise geht weiter nach Santorini. Wir fahren mit der Fähre ca. 2,5 Stunden. 

Die Überfahrt ist wirklich super einfach, (wenn man vorher alles gebucht hat und die Tickets auf dem Handy sind).

Hinfahren, in der Auto- Schlange (15 Autos) warten und an Board fahren. Die Fahrt ist wirklich sehr angenehm. Viel Platz, Boardküche mit kleinen Speisen, super bequeme Sitze, freundliches Personal. 2,5 Stunden später sind wir schon in Santorini.

Ankunft Santorini.

Santorini Ankunft

Wahnsinn – diese Aussicht. Wir fahren die Serpentinen Straße nach oben und haben bestimmt 10 mal gestoppt , um Fotos zu machen. In der Ferne sieht man die Städte / Hotels, die an die Klippen gebaut sind in weiß erstrahlen. Es wirkt, als würde dort Schnee liegen 🙂 Wir fahren weiter Richtung Norden – Richtung Oia. Der Verkehr ist anders als auf Mykonos. Ein bisschen weniger und ruhiger. Oder ich bin die griechischen Fahrverhältnisse mittlerweile einfach schon gewohnt. 

Nach ca. 30 Minuten kommen wir in unserem Boutique Hotel OMMA an und werden sehr herzlich begrüßt. Mit frisch gemachter Limonade und Champagner.

Welcome OMMA Santorini

Unsere Villa liegt direkt am Pool, jedoch mit ein paar Palmen und Büschen davor – für etwas Privatsphäre. Diesmal genießen wir einen eigenen Jacuzzi, den meine kleine Begleitung natürlich gleich testet und für gut befindet.

OMMA Santorini - Villa Outside

Das Hotel ist anders als das KALESMA, alles ist in weiß gehalten und mit schwarz und grau kombiniert. Es sieht sehr stylisch aus, dennoch fühlt man sich zu Hause. Wir fühlen uns super wohl in unserer Suite. 

Abends bekommen wir eine Restaurant Empfehlung vom Manager. Er reserviert uns einen Tisch bei Dimitri.

Wir fahren an das Ende der Insel und laufen unzählige Stufen die Klippen herunter. Unten erwartet uns eine Reihe verschiedener Fischer Restaurants. Traditionell, authentisch, mit unglaublichen Ambiente – direkt am Wasser.

Santorini - Sunset Dinner Dimitri

Gut, dass wir reserviert haben. Wir genießen super leckeren und frischen Fisch mit tollem Ausblick, netter Gesellschaft und gutem Preis. 

Next Day – Time for hiking

Rock Skaros - Santorini

Nach einem ausgewogenen und reichhaltigen Frühstück, wollen wir ein bisschen die Gegend erkunden. Vom Omma aus hat man einen herrlichen Blick auf den Rock Skaros. Entweder wandert man direkt vom Hotel los oder fährt in das nächste Städtchen Imerovigli und läuft von dort aus los. Es lohnt sich. Der Weg einmal um den Berg und auch auf den Rock selbst ist wirklich schön. Währenddessen genießen wir traumhaften Ausblick über den Ozean und an beide Enden von Santorini.

Rock Skaros - Santorini

Auf dem Weg sind ein paar alte Ruinen – perfekt zum Klettern oder Bilder machen..

Abends essen wir im Anogi in Imerovigli – wieder eine persönliche Empfehlung des Managers. Heute mal kein Seafood und ich glaube, ich habe noch nie so ein leckeres Souvlaki gegessen. 

Danach geht es zurück ins OMMA und wir genießen noch den Sonnenuntergang vom Pool aus. Mit leckeren Drinks und Popcorn. 

 

Am nächsten Tag geht es weiter und es heißt erstmal Abschied nehmen – wir kommen aber definitiv wieder… 

 

Omma Santorini

https://www.bawa.de/wp-content/uploads/Design-ohne-Titel-1.mp4 34070210 video/mp4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


zurück zur Blog-Übersicht